beer industry projectoversized tank relocationprocess engineeringstainless steel tanktank insulation

Umsiedlung eines überdimensionalen Silos

RAP Team 21/01/2021

Eines unserer vielen erfolgreich abgeschlossenen Projekte war die Verlagerung eines Silos von einem Punkt zum anderen unter Berücksichtigung des Produktionsplans des Begünstigten, aber auch anderer Hindernisse, die zu diesem Zeitpunkt aufgetreten waren.

Unser Kunde, einer der führenden lokalen Brauerei Fabriken, wollte ein Silo 130 m2 groß abtrennen und von der Vorderseite einer der ältesten Fabriken seiner Branche in Rumänien nach hinten verlegen, wo es wieder verbunden wurde. Die Herausforderung bestand darin, dass die Operation in nicht mehr als vier Tagen abgeschlossen sein musste und, die Schwierigkeit auftrat, als wir den Kran in letzter Minute ersetzten haben, was zu einer vollständigen Änderung der Arbeitsweise führte.

Im ersten Szenario hätte der Vorgang des Bewegens des Silos die Übertragung in einer vertikalen Position mit Hilfe von zwei 100-Tonnen-Kranen erforderlich gemacht, um zu vermeiden, dass die Isolierung entfernt werden muss. Da die Zeit knapp war, hätte das Verfahren die Unterbrechung des Produktionsprozesses für einen Zeitraum von vier Tagen einschließlich des Wochenendes erforderlich gemacht.

In dem neuen Szenario musste das Silo in einer horizontalen Position bewegt werden, ohne die Isolierung zu beschädigen, und zwar auf einem anderen, schwierigeren Weg als dem ursprünglich gewählten. Was haben wir getan? Um den Betrieb erfolgreich abzuschließen, haben wir einen längeren, aber sichereren Weg gewählt, für den wir eine Sondergenehmigung erhalten haben, da wir uns im zweiten Schema dafür entschieden haben, die Fabrik über die Hauptstraße zu umrunden. Wir haben es geschafft, den Kunden davon zu überzeugen, dass dies der beste Weg ist, das Timing des Projekts einzuhalten. Um das Silo mit einer Höhe von 20 Metern und einem Durchmesser von 4 Metern in horizontaler Position zu manipulieren, hatten wir zwei Krane verwendet, einen 100-Tonnen-Kran und einen 70-Tonnen-Kran. Für den Transport zwischen den beiden Punkten verwendeten wir einen übergroßen Anhänger.

Nachdem wir das Silo wieder angeschlossen hatten, überprüften wir die Funktionalität und die Tests zeigten, dass alles den Spezifikationen entsprach. Schließlich freuen wir uns, dass das Projekt erfolgreich abgeschlossen wurde, zeitlich festgelegt und innerhalb des festgelegten Budgets. Die größte Errungenschaft bleibt die Zufriedenheit unseres Kunden, der sich erneut mit unseren Leistungen zufrieden erklärt.