Rap Tronic

Raptronic Process Engineering, Jury beim EBEC

RAP Team 17/05/2021

Zusammen mit BEST – Board of European Students of Technology unterstützen wir die Kreativität, Leidenschaft, Ingenieur- und Managementfähigkeiten der Studenten durch EBEC, der größte Ingenieurwettbewerb aus Europa.

Der Hauptzweck des Wettbewerbs ist es, den Stundenten zu helfen, ihre Kenntnisse und Ingenieurfähigkeiten zu entwickeln, zu verbessern und zu testen, aber auch ihre Grenzen durch die Lösung interdisziplinären technologischer Herausforderungen zu überwinden. EBEC ist ein Wettbewerb auf drei Ebenen, nämlich auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene, an dem fast 6.500 Studenten verschiedener europäischer Universitäten teilnehmen, die auf Teams beruht, die in zwei Kategorien unterteilt sind: Team Design und Case Study.

Die Fallstudienprobe ist eine theoretische Herausforderung der Lösung eines spezifischen Problems. Sie erfordert die Erstellung und Vorstellung einer technologischen Lösung für ein aktuelles Ingenieur-, wirtschaftliches und soziales Problem, wobei die Teilnehmer über begrenzte Zeit und Ressourcen verfügen. Team Design ist eine praktische Herausforderung, die den Entwurf, Erstellung und Vorstellung eines Prototypmodells erfordert, der spezifische Errichtungs- und Betriebskriterien erfolgreich erfüllt, wobei die Wettbewerber wiederum über begrenzte Zeit und Ressourcen verfügen.

Sowohl in der lokalen Phase, die im März stattgefunden hat als auch in der regionalen Phase im April haben wir die Teams aus der Kategorie Team Design bewertet. Dieses Jahr war ein besonderes Jahr, weil die fünf Teams zum ersten Mal ihre Lösungen in der 3D-Modellierungssoftware unseres Unternehmens entworfen haben. In der regionalen Phase, EBEC Rumänien und Republik Moldau, hatten die fünf Teams Aerostorm, Glitches, Enjinirs, Rampage und Emec die Realisierung eines Prototyp-Fahrrads als Thema, das speziell für Menschen mit Bewegungsbehinderungen entwickelt wurde. Wir haben den Einfallsreichtum der Teams genutzt, um ein Modell zu erstellen, das sich den Bedürfnissen von Menschen mit Bewegungsproblemen perfekt anpasst, effizient, sicher, einfach zu bedienen und aufzubauen und komfortabel sein soll. Die vier Entscheidungskriterien waren Design, Einfallsreichtum, Darstellung und Teamarbeit. Wir haben die Vor- und Nachteile jedes Prototyps und jedes einzelnen Teams analysiert und haben das Gewinnteam mit Weisheit ausgewählt. Dieses wird in einer Endrunde in der internationalen Phase auftreten, wo die besten 120 Stundenten aus Europa die Gelegenheit haben werden, Kenntnisse über die Welt der Technologie zu erwerben und auszutauschen.

Es ist uns eine Ehre, die Gelegenheit gehabt zu haben, einen solchen Wettbewerb zu bewerten und zu der Entwicklung der Ingenieurkenntnisse der Studenten beigetragen zu haben. Wir wünschen den ausgewählten Stundenten viel Erfolg und freuen uns sehr auf die Gelegenheit, erneut zu bewerten!