RAP Development

RAP Development, über die Vermehrung des Wohles

RAP Team 29/03/2021

Gemeinsam mit der Gemeinschaftsstiftung und den Spenderkreis Kronstadt ist uns gelungen, das Wohle für 126 Menschen zu vervielfachen. Wir haben uns zusammengeschlossen und haben drei Projekte aus unserer Gemeinschaft unterstützt, wobei wir echte Veränderungen hervorgebracht haben.

Das erste Projekt „Mutter 24/24”, koordiniert vom Verein für Sozialleistungen SCUT, hatte als Ziel die Unterstützung der Mütter, Begünstigte des Projektes, damit ihre Kinder zusammen mit ihnen aufwachsen. Die Finanzierung und die Tätigkeiten dieses Projektes wurden an die Bedürfnisse und an die Notsituationen der Mütter angepasst, von denen viele durch die pandemischen Voraussetzungen verstärkt wurden. Die im Projekt enthaltenen Tätigkeiten waren: ein Mentoring-Kurs, die Kindertagskampagne, drei Kampagnen für den Erwerb und Verteilung von materiellen Hilfsmittel, 384 Sitzungen der Sozialberatung und 304 Sitzungen der psychologischen Beratung. Was die soziale Auswirkung angeht, wurde eine Zunahme der Lebensqualität, die Entwicklung sozialer und elterlichen Kompetenzen, eine Erleichterung des Zugangs an soziale Rechten und Leistungen, eine psycho-emotionale Ausgeglichenheit usw. festgestellt. Der größte Erfolg bleibt die Verringerung des Risikos eines Schulabbruchs, da die Kinder in der Liebe und Fürsorge ihrer Familien institutionalisiert und erzogen werden.

Das zweite Projekt, „Zusammen wärmen wir Seelen”, geleitet von der Stiftung Freude am Schenken bedeutete die Gewährleistung von anständigen Wohnungsbedingungen unter winterlichen Umständen. So können Kinder bei Wärme einschlafen, sie können spielen oder ihre Hausaufgaben machen, ohne dass ihre Hände erfrieren, die Eltern können es genießen, dass sie beim Schlafengehen ihre Kinder in Pyjamas einziehen und nicht in der dicken Jacke, mit der sie ausgehen, die Älteren können sich am Ofen wärmen und das Essen ist warm.

Das letzte Projekt „Ich lächle wieder mit deiner Hilfe” hatte als Ziel die Wiederherstellung der emotionalen Ausgeglichenheit für Kinder und Mütter, die Opfer häuslicher Gewalt sind. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden 133 Therapiesitzungen durchgeführt. Ein Teil der gesammelten Geldsumme wurde auch für die materiellen Bedürfnisse der 7 Frauen, die 14 Kinder großziehen, verwendet. Das sichtbare Ergebnis dieses Projektes besteht aus dem Fortschritt der Begünstigten in der Verarbeitung und Anerkennung der erlebten Traumen.

Wir sind stolz und glücklich, dass wir zu der Verbesserung der Situation der 126 Projektbegünstigten beigetragen haben.